3D-Druck Kidscamp 2021

Drucke die Zukunft und lass deine Ideen Wirklichkeit werden! Für Jungen und Mädchen ohne Vorkenntnisse im Alter von 11-15 Jahre.

Worum geht es?

Unsere Erfahrung ist, dass die meisten Schulen schon über 3D Drucker verfügen, aber über viel zu wenig Menschen, die damit umgehen können. Das wollen wir gerne ändern! Daher wollen wir mit Kids unsere Begeisterung für den 3D Druck teilen, sie in die Technologie einführen und ihnen die Möglichkeit geben, selbst Teile am Computer zu designen und zu drucken.

Wann?

Option 1: 26. – 30. Juli täglich von 09 – 16 Uhr, alternativ:
Option 2: 02. – 06. August täglich von 09 – 16 Uhr

Wo?

In der Geschäftsstelle von MGA (Im Marienpark 22, 12107 Berlin), eingebettet in den historischen Marienpark mit vielen Grünflächen

Wer veranstaltet das Camp?

Hauptveranstalter ist der Verein Mobility goes Additive (MGA), mit freundlicher Unterstützung von Autodesk, die neben der Software auch Lehrpersonal stellen, und Ultimaker, die Drucker zur Verfügung stellen.

Wer kann teilnehmen?

Alle Mädchen und Jungs im Alter von 11 – 15 Jahre mit oder ohne Vorkenntnisse
Pro Woche können bis zu 15 Kinder teilnehmen

Was wird jeden Tag gemacht?

  • Gemeinsames Frühstück
  • Aktivitäten rund um den 3D Druck inklusive Arbeiten mit CAD Programmen und an Druckern
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Und damit keiner viereckige Augen bekommt: Spiel- und Sportaktivitäten (bei gutem Wetter an der frischen Luft)
  • Muss irgendwas mitgebracht werden?

  • Sportsachen
  • Optional ein eigener Laptop (kann aber auch gestellt werden)
  • Was kostet der Spaß?

    150 € pro Kind und Woche inklusive Snacks, Mittagessen, Getränke, Betreuung und 3D gedruckte Gegenstände zum Mitnehmen

    Was ist mit Corona?

    Wir werden die Kinder und alle Betreuer regelmäßig vor Ort einen Selbsttest durchführen lassen und ein den aktuellen Verordnungen entsprechendes Hygienekonzept vorliegen haben. Außerdem wird jeder Teilnehmer angehalten, bei Symptomen unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. Außerdem werden unsere Betreuer während des Camps bereits alle mindestens die erste Impfdosis verabreicht bekommen haben.

    Share on twitter
    share this on Twitter
    Share on linkedin
    share this on Linkedin
    Share on facebook
    share this on facebook