Update Arbeitsgruppe Materials

Die Mobility Arbeitsgruppe Materials besteht aus über 130 Mitgliedern von mehr als 70 Unternehmen – welche Themen aktuell bearbeitet werden, erfahrt ihr hier!

Jeder, der mit additiver Fertigung zu tun hat, weiß, dass kein Weg an einem Thema vorbeiführt: Materialien. Daher ist es keine Überraschung, dass nach wie vor die Arbeitsgruppe Materials unter Leitung von Dr. Tina Schlingmann (EOS) mit über 130 aktiven Mitglieder die größte Kooperation innerhalb unseres Netzwerks darstellt. Hier bündeln die Vertreter von mehr als 70 Mitgliedsunternehmen ihre Interessen, um Marktbedürfnisse zu verstehen, anwendungsspezifische Materialeigenschaften zu diskutieren oder auch individuelle Material-Technologie-Lösungen zu identifizieren.
Da das Thema Materialien als solches sehr breitgefächert ist, hat sich die Arbeitsgruppe in 6 Fokusgruppen aufgeteilt, die sich jeweils mit verschiedenen Aspekten beschäftigen. Drei dieser Fokusgruppen haben in den vergangenen Wochen Neuigkeiten zu vermelden:

 

Fokusgruppe Metals:

Prof. Kai Hilgenberg und Dr. Dirk Bettge von der Bundesanstalt für Materialprüfung und -forschung (BAM) haben lichtmikroskopische und fraktografische Untersuchungen an den Proben aus dem Round Robin Test (AlSi10Mg) durchgeführt, die sie dem Netzwerk vorstellen möchten. Nehmt an dem virtuellen Treffen teil und erfahrt am 05. November mehr über das Bruchverhalten du vor allem die Bruchursachen.
Des Weiteren haben wir in der Fokusgruppe einen Neuzugang: Tobias Stittgen (Ponticon) unterstützt ab sofort im Lead! – Tobias, wir begrüßen dich & freuen uns!

Fokusgruppe Market Needs:

Mit innovativen AM-Technologien erhöht sich der Maschinen-Output. Um diese Steigerung der Maschinenkapazität über die gesamte Prozesskette abbilden zu können, ist es mindestens genauso wichtig, das nachgelagerte Post Processing genauer anzuschauen und die komplette Wertschöpfungskette zu entwickeln. Mit Unterstützung von Florian Künne (Post Process Technologies), Markus Glaßer (EOS) und Benjamin Haas (SLM Solutions) hat die Fokusgruppe in einem Workshop die entsprechenden Fragen und Herausforderungen diskutiert.
Unter Leitung von Benjamin Haas beschäftigt sich die Fokusgruppe außerdem mit den Kostentreibern der additiven Fertigung. Anhand eines Gelenkstücks wurden speziell die Potentiale des bionischen Designs zur Kostensenkung untersucht. Dank der Unterstützung von Christian Potzernheim-Zenkel & Jörg Christian Steiner (Voestalpine) und Burghardt Klöden (Fraunhofer IFAM) wurde das Gelenkstück nun in insgesamt in drei Technologien bionisch optimiert gefertigt

Elastic Polymers (bisher Elastomers):

Die Fokusgruppe Elastic Polymers war Initiator des neu gelaunchten Materials Compass auf WeBoostAM! Hinzugefügt wurden bereits weitere Materialien durch die Fokusgruppe  High Performance Polymers. Im nächsten Schritt folgen die metallischen Werkstoffe. Wir bedanken uns bei Bart Engendahl (Chromatic 3D Materials) und Simon Treiber (BergerS2B) für ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Noch kein Profil auf WeBoostAM? Jetzt registrieren und die Plattform mit Leben füllen!

Share on twitter
share this on Twitter
Share on linkedin
share this on Linkedin
Share on facebook
share this on facebook
Diese Neuigkeiten klingen spannend und ihr arbeitet noch nicht bei Materials mit? Zögert nicht und werdet auch ein Teil der Arbeitsgruppe!